Philosophie

Wofür steht bee4change? Unsere Philosophie auf einen Blick
Verantwortung tragen

Als junge Menschen mit verschiedensten Hintergründen, die in Deutschland aufgewachsen sind, empfinden wir eine gemeinsame Verantwortung gegenüber denen, die unter hohem Aufwand und größtenteils lebensgefährlichen Umständen Deutschland erreichen, um Zuflucht vor Krieg, Gewalt und Hunger zu suchen.

Bildung und Integration

Eine effiziente und nachhaltige Unterstützung von hilfsbedürftigen Menschen, insbesondere Geflüchteten, kann zu ihrer individuellen Entfaltung beitragen. Aufklärung und Beratung in gesellschaftlich relevanten Thematiken sind Mittel, die wir bereitstellen um benachteiligten Menschen den Weg zur Chancengleichheit in unserer multikulturellen Gesellschaft zu ermöglichen. Wir möchten einerseits der jungen Generation bei alltäglichen Herausforderungen zur Seite stehen und andererseits die Eltern in diesem Zusammenhang für wichtige Themen sensibilisieren, um ihnen so den ersten Schritt zur Eigenständigkeit zu vereinfachen.

Miteinander statt nebeneinander

Durch interkulturellen Austausch möchten wir Menschen aus verschiedenen Kulturen näherbringen und so die Möglichkeit schaffen, sich mit mehr Verständnis und Feingefühl einander gegenüber zu treten. Wenn auch in kleinen Schritten, möchten wir durch einen gesunden, bunten Dialog zur besseren Völkerverständigung beitragen.

Projekte

Hier findet Ihr einen Überblick über unsere aktuellen und geplanten Projekte.
beeMentor

Wie schule ich meine Kinder ein? Welche Sportvereine gibt es in meiner Gegend? Und wie melde ich mich dort an? Die Antworten auf diese und ähnliche Fragen erscheinen für die meisten von uns einfach und selbst erklärend. Sie sind es nicht für jeden. Für Menschen, die ihre Heimat verlassen haben, getrieben von Krieg und Hunger und die unter oft schwierigsten Bedingungen ihren Weg nach Deutschland fanden, können diese alltäglichen Herausforderungen erhebliche Probleme darstellen. Jeder einzelne von uns kann im Rahmen seiner Möglichkeiten einen Beitrag dazu leisten, dass diesen Menschen die Ankunft in unserem Land erleichtert wird. Das beeMentor Projekt vermittelt Freiwillige als MentorInnen an geflüchtete Familien, um ihnen bei solchen und anderen Problemen Unterstützung anzubieten und den kulturellen Austausch zu fördern. Das Ziel ist es durch effektives lokales Engagement den geflüchteten Familien das Leben ein kleines Stück leichter zu machen. Die oft beschworene „Willkommenskultur“ ist für die MentorInnen nicht nur ein Wortkonstrukt, sondern ein Ideal welches mit Leib und Seele gelebt werden kann. Du möchtest mehr über das Projekt erfahren und kannst dir vorstellen selbst als Mentor aktiv zu werden? Dann schreib uns eine Mail an beementor@bee4change.com!

  • Aufgabe der MentorInnen

    MentorInnen stehen für allgemeine und alltägliche Fragen im Leben der Geflüchteten zur Verfügung. Diese fangen an bei einer Anmeldung der Kinder im örtlichen Kindergarten über die Suche nach einer passenden Rechtsberatung bis zu gemeinsamen Treffen und kulturellem Austausch. MentorInnen sollen ihre Aufgabe funktionell betrachten. Sie sollen „allgemeine Antworten auf allgemeine Fragen“ geben.

  • Ablauf der Mentorenschaft

    Zunächst einmal melden sich Freiwillige mit einem ausgefüllten Fragebogen bei bee4change an. In diesem Fragebogen sind ihre sprachlichen Kompetenzen, sowie ihr möglicher Zeitaufwand von besonderer Bedeutung. Desweiteren ermöglichen wir den Freiwilligen anhand eines Fragebogens eine Selbsteinschätzung vorzunehmen, ob das Mentoring für sie das passende Engagement ist. Im nächsten Schritt matchen wir die Geflüchteten mit den jeweiligen MentorInnen. Dies wird gemäß des Bedarfs und der Ressourcen beider Seiten vollzogen. MentorInnen werden während der Zeit durch verpflichtende Reflexionsgespräche begleitet, die einmal monatlich stattfinden. Die Freiwilligen erhalten eine Bescheinigung über ihr Engagement.

  • Aufgabe bee4change

    bee4change wird als Schnittstelle zwischen MentorInnen und Geflüchteten fungieren. Zum einenwerden wir die monatlichen Reflexionsgespräche durchführen und zum anderen Zwischen- und Endfeedbackgespräche organisieren. Desweiteren wird bee4change in Problemfällen einspringen und somit MentorInnen, sowie Geflüchteten als Partner zur Seite stehen.

  • Wie kann ich mich beteiligen?

    Wenn das Projekt Dein Interesse geweckt hat und Du dich als Mentor engagieren möchtest, dann findest du hier unseren Fragebogen mit dem Du dich anmelden kannst: [LINK ZUM FRAGEBOGEN folgt]

Das Team

Wer steckt hinter bee4change? Hier könnt Ihr das Team von bee4change kennen lernen.
Massieh Zare
1. Vorsitzender
Massieh ist Gründungsmitglied und arbeitet derzeit als Projektleitung im beeMentor Projekt.
Elham Mahdawi
2. Vorsitzende
Elham ist Gründungsmitglied von bee4change. Sie ist in Afghanistan geboren. Seit ihrem 2. Lebensjahr lebt sie im schönen und bunten Hamburg und sieht diese Stadt neben Afghanistan als ihren Heimatort an.
Ramin Ahmadi
Teammitglied
Ramin ist Gründungsmitglied und der Experte für jegliche Design Fragen.
Paulina Loreth
Projektkoordinatorin
Paulina lebt seit zwei Jahren in Hamburg und ist Studentin (BA Politikwissenschaften) . Sie ist momentan in erster Linie Projektkoordination und die Mentorenbetreuung im Rahmen des Projekt beeMentor zuständig.
Jonas Wetzel
Schatzmeister
Als einziges Teammitglied lebt Jonas nicht in Deutschland, sondern in den Niederlanden. Dort studiert er International Economics. Er unterstützt das Projekt nach Kräften aus der Ferne.
Natalie Grossauer
Teammitglied
Natalie ist bei beeMentor für die Supervision der Mentor*Innen zuständig und ermöglicht damit eine fundierte Reflexion des Engagements.
Mariam Steller
Projektkoordinatorin
Als ehemalige Geflüchtete kann ich mir sehr genau vorstellen wie schwierig es sein kann sich in einem neuen Land zurecht zu finden und zu integrieren. Daher möchte ich gerne helfen, um den Migranten die Orientierung in der Gesellschaft zu erleichtern. Soziales Engagement bedeutet für mich gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und ein friedvolles Zusammenleben zu unterstützen.

kontaktieren sie uns